Sie sind hier: Aktuelles » 

SEG-Einsatz: Brand in einer Gewerbehalle mit angrenzendem Mehrfamilienwohnhaus im Stadtteil Mainz-Weisenau

Am Donnerstag, den 04.06.2015 wurde die DRK SEG-Betreuung Mitte der Stadt Mainz (gestellt durch die Ortsvereine Mainz-Marienborn, Mainz-Stadt und Mainz-Gonsenheim) um 14.06 Uhr per Melder zu einem bereits seit den Mittagsstunden laufenden Einsatz der Feuerwehr hinzu alarmiert.

Auf Grund eines Brandes in einer Halle einer Gewerbeeinheit in Mainz Weisenau wurden in den Mittagsstunden die Berufsfeuerwehr der Stadt Mainz und mehrere freiwillige Feuerwehren der umliegenden Mainzer Vororte alarmiert.  Als  Besonderheit des ehemaligen Brauereigeländes kann hier ein 5-stöckiges  Wohnhaus mit mehreren Wohneinheiten angeführt werden, welches sich unmittelbar angrenzend an die im Brand stehende Gewerbeeinheit erschließt. Dieses wurde vorsorglich durch die Feuerwehr geräumt. Personen waren keine verletzt.

Da nach länger andauernden Löscharbeiten diverse Trinkwasservorräte der Feuerwehr nahezu aufgebraucht waren und der noch nicht abschließende Zeitpunkt des Einsatzendes vorhersehbar war, wurde um 14:06 Uhr vorsorglich die SEG-Betreuung alarmiert.

Wir waren nach kurzer Zeit mit dem Gerätewagen Betreuung 1/16-2 sowie zwei Mannschaftstransportern der Ortsvereine Mainz-Stadt (1/19-4) und Mainz-Gonsenheim (1/19-3) und insgesamt 7 Einsatzkräften vor Ort.
Vorsorglich ging es um die Versorgung der Feuerwehrleute mit Trinkwasser, sowie der Möglichkeit bei noch länger anhaltenden Löscharbeiten ihnen einen Ort zum ausruhen bereitzustellen. Die Trinkwasserversorgung wurde durch etwaige Trinkwasservorräte aus unseren Bereitschaften, sowie den ständig vorgehaltenen Getränken auf dem Gerätewagen sichergestellt.
Da die Feuerwehr das Feuer jedoch um 15:30 gänzlich löschen konnte, wurde dann auf den Aufbau von Rückzugsmöglichkeiten verzichtet.

Als weitere Aufgabe der SEG-Betreuung hätte, bei noch länger andauernden Löscharbeiten und einem möglichen Übergreifen des Feuers auf das Wohngebäude, die Unterbringung der Bewohner in provisorischen Einrichtungen (z.B. einer Schulturnhalle) gezählt. Glücklicherweise wurde dies jedoch nicht erforderlich.

Abschließend zu diesem Einsatz an Fronleichnam bedanken wir uns ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr, den freiwilligen Feuerwehren, sowie dem Einsatzleitwagen der JUH. Hier wurde über viele Ebenen hinweg konstruktiv zusammengearbeitet und somit eine reibungslose Einsatzabwicklung für alle beteiligten Einheiten gewährleistet.  
Ebenfalls bedanken wir uns bei den ehrenamtlichen Helfern der SEG-Betreuung welche, wie alle anderen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfer der anderen Einheiten ebenfalls, ihren Feiertag dazu „geopfert“ haben um sich für die Allgemeinheit und die Sicherheit in der Stadt Mainz einzusetzen.

4. Juni 2015 19:03 Uhr. Alter: 3 Jahre